Namaste!

Im Sommer 2017 stiegen die Temperaturen in Jaipur bis 45 Grad, weshalb die Sommerferien für Bal Krriti und die A.B.S. Schule schon Mitte Mai begannen. Während den Sommerferien fuhren die Kinder mit ihren Familien in ihre  Dörfer um Anfang Juli wieder nach Jaipur zu kommen.
Im August besuchten die development+ Mitglieder Regula, Nelly und Peter Willi die Projekte und feierten zusammen mit allen ABCDS Mitgliedern am 1. August die zehnjährige Zusammenarbeit. An der Feier führten die Kinder und Frauen verschiedene, Tänze und Musikstücke auf und die Shakti Zertifikate für die Gruppe Jyotsana wurden ausgehändigt.

Bal Krriti wurde mit 20 bis 40 Kindern, welche aus den umliegenden Regionen in die Schule liefen oder von unserem Bus abgeholt wurden, täglich durchgeführt. Da der neue Lehrer Sanjay Ende April das Projekt verliess, führte Shabina im Mai den Unterricht mit der Projektkoordinatorin Priyanka, mit Unterstützung des Fahrers Suresh, durch.

Zu Beginn des Schuljahres stiessen zwei Lehrpersonen zum Team. Neben dem regelmässigen Unterricht organisierten sie weitere Aktivitäten durch, wie zum Beispiel an jedem zweiten Samstag die „Weltreise“ (wofür wir immer noch freiwillige Helferinnen und Helfer suchen, die uns in der Entwicklung des Lehrmittels unterstützen). Dabei erfahren die Kinder mit Spielen, Tanz und Gestalten die Kulturen verschiedener Länder, auch die ihres Landes.

Während der „Reise nach Indien“ erhielten sie Informationen zu den unterschiedlichen Kulturen und Orte in den einzelnen Bundesstaaten, spielten „Samosa, Idli, Dosa“, ein Spiel welches sie im Februar beim Frisbeespieler Manish aus Udaipur kennengelernt hatten. Er hatte im Februar zusammen mit Martina Kammermann und Lukas Schär aus Bern Frisbee- und Spieleworkshops durchgeführt. Mit „Skirennen“ bereisten sie u.a. auch die Schweiz. An jedem anderen Samstag verbesserten die Lehrpersonen ihre Lehrmethoden mit Fortbildungen und diskutierten allgemeine Verbesserungsmöglichkeiten für das Projekt.
Am 26. Juli feierten die Bal Krriti Lehrer zusammen mit den Kindern Teej und informierten über die Hintergründe und Rituale dieses Hindu Festivals. Am 15. August wurde der Unabhängigkeitstag Indiens gefeiert und im Oktober wurde das wichtigste Festival des Jahres, das Lichterfestival Diwali, mit Kerzen und Süssigkeiten, organisiert von der Direktorin Indira Lamba, zelebriert.
Dieses Jahr wurden die Eltern wie ein Jahr zuvor informiert dazu aufgefordert, einen finanziellen Beitrag zur Einschulung ihrer Kinder zu leisten oder sie in die staatliche Schule zu schicken, da nicht alle Bal Krriti Kinder eingeschult werden konnten. Bei Härtefällen übernimmt development+ weiterhin die volle Unterstützung zur Einschulung.
In der A.B.S. Schule startete das Schuljahr ebenfalls im Juli. Neben dem regulären Unterricht wurden kulturelle Aktivitäten organisiert, die wichtigsten Festivals wie der Unabhängigkeitstag und Diwali gemeinsam gefeiert, sowie Sportworkshops (mit Schwerpunkt Frisbee) organisiert.
    
Die Schule gründete ein neues Team, die PINK PANTHERS, in Anlehnung an ihre Gründer und Coaches Martina Kammermann und Lukas Schär vom Frisbeeclub Disc Club Panthers Bern. Im August besuchte uns Manish zusammen mit weiteren Frisbeespielern die Schule und organisierte weitere Workshops mit den hochmotivierten A.B.S. und Bal Krriti Schülerinnen und Schülern.

Für Bal Krriti und die A.B.S. Schule organisierte development+ einen Ausflug in den neuen Zoo und Tierpark – alle Kinder und Lehrpersonen freuten sich riesig über diesen Ausflug!

Das Nähprojekt Shakti wurde von der Projektmanagerin Lalita Diwan auch über die Sommermonate regelmässig durchgeführt. Sie macht ihre Arbeit sehr gut, verbessert den Nähkurs fortlaufend und führt immer wieder neue Nähaufträge ein. Neben dem Herstellen von indischen Kleidern lehrt sie auch das Nähen von Schminktäschchen und Hipster Taschen. Das Restmaterial wird ebenfalls sinnvoll verwendet, z.B. um die Bänke im Bus neu zu beziehen. Für das nächste Jahr planen wir, dass Shakti wieder die Schuluniformen für die neuen Schülerinnen und Schüler näht.

Das regelmässige Shakti Programm beinhaltet einen wöchentlichen Kurztest am Monat, das designen auf Papier und Stoff, Schneiden und Nähen wie auch Handarbeit. Die Frauen der Gruppe Shakti Jyotsana erhielten ihr Ausbildungszertifikat während der grossen Jubiläumsfeier am 1. August und die neue Nähgruppe Shakti Nandini startete den Kurs im Juli.

In der Schweiz organisierte das development+ Team mehrere Spendenaktionen wie einen Stand am Flohmarkt in Luzern.

Herzliche Grüsse,
Development+ Team